GOLF- PHYSIOTHERAPIE MATTHIAS STRAUBE

Therapie + spez. Golftraining

Das Konzept

„Sie werden einfach trotz regelmäßigem Gang zum Golf-Pro (Golflehrer) nicht besser oder können Bewegungsabläufe im Golfspiel einfach nicht umsetzen? Dann habe ich hier genau die richtige Lösung für Sie.“

Begonnen wird immer mit einer detaillierten osteopathischen Befundung des Ist-Zustandes. Das Endziel sollte immer das Erreichen des individuellen Sollzustandes sein. Wie erreichen wir dieses Ziel? Der Befund gibt Aufschluss über mögliche bestehende Irritationen oder Einschränkungen, die das Golfspiel negativ beeinflussen können.

 

Gemeinsam erarbeiten wir mittels Hochgeschwindigkeitskamera (Flight Scope) Ihren Ist-Zustand in Hinsicht auf den Schwung, und stellen diesen dem optimalen (Ihren körperlichen Slashstrukturellen Voraussetzungen entsprechend) physiologischen Golfschwung gegenüber. Im Anschluss daran, schauen wir uns Ihre körperlichen Strukturen an, in Kombination mit der vorangegangen Befragung und deren Auswertung können wir mögliche Störfaktoren wie z. Bsp.: Narben, ältere Verletzungen, Unfälle etc., ausfindig machen und diese dann gezielt medizinisch dauerhaft beseitigen.

 

Erst wenn wir dieses Prozedere durchlaufen haben, werden Sie in der Lage sein, Ihr Golfspiel dauerhaft gesund und nachhaltig zu verbessern. Auch Ihr Spaß am Spiel und das verbessern Ihres Handicaps wird folglich dann nur noch reine Formsache sein. Golf ist der Zweitkomplexeste Sport überhaupt, und schon die kleinste Störung in der Struktur (Faszien) kann Folgeschwere Auswirkungen auf Ihren Bewegungsablauf haben.

Maßgeschneidert medizinisch fundiert

Verständnis für komplexe Bewegungsabläufe. Von daher kann ich Ihnen eine  spezielle medizinische, auf Sie optimal und individuell abgestimmte Therapie und das daraus resultierende Training anbieten. Auf Basis der Vorerkenntnisse und der Auswertung Ihrer Befundung werde ich mit Ihnen ein auf Sie abgestimmtes Training entwickeln.  Dieses Training wird langfristig Schmerzen beseitigen, Einschkränkungen jeglicher Art verhindern und folglich den Spaß am Golfsport erhalten. Das Schlüsselwort hier heisst Prävention.

 

Dies bedeutet,  Ihrem Körper ein Maximum an Mobilität und Flexibilität zu verleihen. Auch ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung „geschmeidig wie ein Panther“ zu sein, heisst ein asymmetrisches und Seitendifferenziertes Training. Was bedeutet dies für Sie? Wir werden Ihre durch das Golfspiel vernachlässigte Körperseite in den Trainingsvordergrund stellen. Denn nur eine Struktur, die sich im Gleichgewicht befindet, ist dauerhaft eine gesunde Struktur. Lassen Sie uns gemeinsam an Ihren Zielen arbeiten…. Ich freue mich schon jetzt auf unsere Zusammenarbeit.

WEITERE LEISTUNGEN | MATTHIAS STRAUBE

Physio- und Golftherapeut

+
Training, Training im Freien